Aktuelles

 
  • Steuerliche Aspekte für Immobilienbesitzer

    27.10.2020Bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung kann insbesondere durch eine Einkünfteverlagerung (z. B. Zahlung anstehender Reparaturen noch im laufenden Jahr oder Verlagerung der Zahlung in das Jahr 2021) gestaltet werden.

  • Werbungskostenabzug für das Homeoffice

    27.10.2020In 2020 hatte bzw. hat das Homeoffice Hochkonjunktur. Ist der Arbeitsraum wie ein Arbeitszimmer ausgestattet und wird er so gut wie ausschließlich beruflich genutzt, dann können die Kosten als Werbungskosten abzugsfähig sein.

  • Hinweise zur Umsatzsteuer

    27.10.2020Regelung für Kleinunternehmer: Kleinunternehmer müssen keine Umsatzsteuer in Rechnung stellen, wenn der Umsatz im laufenden Jahr voraussichtlich maximal 50.000 EUR beträgt und darüber hinaus im Vorjahr nicht mehr als 22.000 EUR betragen hat.

  • Teilabschaffung des Solidaritätszuschlags ab 2021

    27.10.2020Durch das Gesetz zur Rückführung des Solidaritätszuschlags 1995 entfällt die Ergänzungsabgabe ab 2021 für rund 90 % der heutigen Zahler vollständig. Für weitere 6,5 % entfällt der Zuschlag zumindest in Teilen. Der Solidaritätszuschlag hat dann den Charakter einer Reichensteuer.

  • Jahressteuergesetz 2020: Geplante Änderungen bei der Einkommensteuer

    27.10.2020Der von der Bundesregierung vorgelegte Entwurf für ein Jahressteuergesetz 2020 enthält vor allem Änderungen bei der Einkommensteuer. Von einem Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens ist Ende 2020 auszugehen. Wichtige Aspekte werden vorgestellt.

  • Corona-Pandemie: Übersicht über Gesetzgebung, Verordnungen und Maßnahmen

    27.10.2020Viele Hoteliers und Gastronomen hat die Corona-Krise mit voller Härte getroffen. Aber auch andere Berufsgruppen, Freiberufler und Arbeitnehmer sind betroffen. Demzufolge hat die Bundesregierung in 2020 zahlreiche Maßnahmen beschlossen, die vielfach über den Jahreswechsel hinaus relevant sind.

  • Einkünfteerzielungsabsicht bei Ferienwohnungen

    23.09.2020Verluste aus der Vermietung einer Ferienwohnung sind nur anzuerkennen, wenn eine Einkünfteerzielungsabsicht besteht.

  • Kurzarbeitergeld und Überbrückungshilfe gehen in die Verlängerung

    23.09.2020Die Bundesregierung hat sich am 25.08.2020 darauf verständigt, das Kurzarbeitergeld zu verlängern.

Kontakt

GHJ
Hafenstrasse 3
77694 Kehl
Telefon:
+49(0)7851 8708-0
E-mail: info@g-h-j.de